Navigation schliessen

Kieferorthopäde Stellenangebote

Durch diese Weiterbildung stehen Ihnen als Kieferorthopäde viele, abwechslungsreiche Stellenangebote in der Kieferorthopädie zur Verfügung.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Weitere Infos

Stellenangebote für Kieferorthopäde (Auswahl)

Weitere Stellenangebote nach kostenfreier Stellenanfrage.

Region Praxis sucht Benefits


Als Zahnarzt hat man die Möglichkeit, sich im Bereich der Kieferorthopädie weiterzubilden und so den Titel Fachzahnarzt für Kieferorthopädie zu tragen. Durch diese Weiterbildung stehen einem viele, abwechslungsreiche Stellenangebote Kieferorthopädie zur Verfügung. Aber was genau ist eigentlich die Kieferorthopädie? Welche Aufgabenbereiche erwarten einen in dieser Spezialisierung? Diesen Fragen wollen wir hier nachgehen.

Wie wird man Fachzahnarzt für Kieferorthopädie?

Nachdem das Zahnmedizinstudium erfolgreich absolviert worden ist kann sich jeder Zahnarzt überlegen, ob er eine spezifische Weiterbildung absolvieren möchte. Die Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie dauert 3 Jahre. Welchen genauen Anforderungen und Regelungen diese Weiterbildung unterliegt, ist je nach Bundesland unterschiedlich.

Aufgabenfeld Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie beschäftigt sich zum größten Teil mit der Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen. Auch wenn im deutschsprachigen Raum in den meisten Fällen nur von der Kieferorthopädie gesprochen wird, müsste man eigentlich zwischen dem Gebiet der Kieferorthopädie und dem der Orthodontie unterscheiden. So beschäftigt sich die Kieferorthopädie nämlich eigentlich nur mit der Behandlung von Kieferfehlstellungen und die Orthodontie mit der Behandlung von Zahnfehlstellungen.

Kieferorthopädie bei Kindern

In den meisten Fällen behandeln Kieferorthopäden Kinder und Jugendliche, da eine kieferorthopädische Behandlung oft zwischen dem 8. und 10. Lebensjahr beginnt. In diesen Lebensjahren befinden sich Kinder in einer Wachstumsphase und die Korrektur der Zähne kann noch relativ einfach vorgenommen werden. Zudem ist der Zahnwechsel noch nicht komplett abgeschlossen. Je später mit einer Korrektur der Zähne begonnen wird, desto schwieriger gestaltet sich das Ganze. Zudem sollten gerade Eltern bedenken, dass eine kieferorthopädische Behandlung nach dem 18. Lebensjahr in Deutschland nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Kieferorthopädische Behandlungen

Kieferorthopädische Behandlungen können aus zwei Gründen durchgeführt werden – aus ästhetischen und funktionellen Gründen.

Wenn die Zähne schief stehen und der Kiefer nicht so aufeinander steht, wie er sollte, kann das Kauen schwieriger sein und die Zähne werden durch Fehlstellungen mehr belastet, als eigentlich üblich. So kann es beispielsweise zu einem frühzeitigen Zahnverlust kommen.

Neben Gründen der Funktionalität des Kiefers können natürlich auch ästhetische Aspekte ein Grund dafür sein, sich in eine kieferorthopädische Behandlung zu begeben. Gerade in unserer Gesellschaft sind schöne, gerade und weiße Zähne wichtig und können, bei nichtvorhandensein, großen Einfluss auf das Wohlbefinden und Selbstbewusstsein der jeweiligen Person haben. So tragen fast 50% aller Kinder in Deutschland eine Zahnspange.

Wer sich in die Hände eines Kieferorthopäden begibt, darf nicht mit schnellen Ergebnissen rechnen. In den meisten Fällen dauert eine kieferorthopädische Behandlung mehrere Jahre und werden individuell auf jeden Patienten zurechtgeschnitten. Um die Behandlung möglichst gut durchführen zu können, sind regelmäßige Kontrolltermine (etwa alle 3-8 Wochen) unabdinglich und auch ein Mitarbeiten des Patienten ist wichtig für einen guten Behandlungsprozess.

Arbeitsmarkt für Kieferorthopäden

Stellenangebote Kieferorthopädie lassen sich viele finden. Eine Spezialisierung in diesem Bereich ist immer sinnvoll, sind zum Beispiel Zahnfehlstellungen doch etwas, was nie aussterben wird und immer Kinder und Jugendliche die Hilfe eines Kieferorthopäden benötigen.

Stellenangebote Kieferorthopädie gibt es überall und es sollte keine Schwierigkeit darstellen, nach erfolgreich absolvierter Weiterbildung ein passendes Stellenangebot in der Kieferorthopädie zu finden. Egal ob Sie sich selbstständig machen wollen mit einer eigenen Praxis oder doch lieber ein Anstellungsverhältnis eingehen wollen – beide Möglichkeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Eine sehr gute Möglichkeit, passende Stellenangebote Kieferorthopädie zu erhalten, ist natürlich auch die Suche über unseren Service. Wir vom Deutschen Zahnarzt Service haben viele interessante Stellenangebote Kieferorthopädie, an attraktiven Standorten mit übertariflicher Bezahlung und abwechslungsreichen Aufgaben.

Starten Sie eine kostenlose Stellenanfrage noch heute und wir stellen Ihnen die passenden Stellenangebote Kieferorthopädie direkt vor!

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Ihr persönlicher Ansprechpartner
 
Katharina Plehn

"Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Praxis in Ihrer Wunschregion. Die kostenlose Stellenanfrage ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 42
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
bewerbung@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld


Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland

Kostenlose Stellenanfrage in Ihrer Stadt

Lassen Sie sich von uns benachrichtigen, wenn wir für Sie passende Stellenangebote in Ihrer Stadt haben.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage
You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!