Menü

AGB
Impressum
Datenschutz
Login

Das Gehalt als Oralchirurg

Jennifer Schulte-Tickmann von Jennifer Schulte-Tickmann
Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom :

Inhaltsverzeichnis:


In der Dentalbranche ist es durchaus praktisch, ein gutes Verhandlungsgeschick zu haben. Gehälter werden hier von den Zahnärzten und Zahnärztinnen oftmals individuell verhandelt und festgelegt. Auch im Bereich der Oralchirurgie gilt es, selbstbewusst und mit einer guten Selbsteinschätzung in die Verhandlung zu gehen. Wir haben einmal nachgeschaut, mit wie viel Gehalt Oralchirurgen rechnen können.

Was macht ein Oralchirurg?

Oralchirurgen übernehmen chirurgische Eingriffe im gesamten Mundraum: im Kiefer, an den Zähnen und dem Weichgewebe. Dabei sind besonders Präzision und Geschick gefragt, um Patienten allumfassend zu behandeln.
Einzelne Aufgaben, die in dem spezifischen Fachgebiet der Zahnmedizin von Oralchirurgen übernommen werden, sind u. a.:

  • Chirurgische Eingriffe an der Mundschleimhaut und dem Zahnfleisch,
  • Einsatz von Zahnimplantaten,
  • Knochenaufbau,
  • Parodontosebehandlungen,
  • jegliche chirurgische Eingriffe in der Mundhöhle wie die Entfernung von Weisheitszähnen, verlagerten Zähnen und Wurzeln.

Wichtig ist die enge Zusammenarbeit zwischen Oralchirurgen und dem Hauszahnarzt, um einen vollen Behandlungserfolg zu erzielen.

Wie wird man Oralchirurg?

Damit Zahnärzte als Oralchirurgen tätig sein dürfen, ist eine Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie notwendig. Durch die Weiterbildung erweitern Zahnärzte ihr Behandlungsspektrum und dürfen mit der zusätzlichen Qualifikation operative Eingriffe an Patienten unternehmen. Die Weiterbildung dauert insgesamt vier Jahre. Bevor die jeweiligen Zahnärzte und Zahnärztinnen ihre Prüfung ablegen dürfen, muss ein spezifischer Operationskatalog abgeleistet werden.

Das Gehalt eines Oralchirurgen

Was verdient nun aber ein Oralchirurg? Generell lässt sich zusammenfassen, dass Zahnärzte mit fachlichen Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen meist mehr verdienen als Zahnärzte, die diese nicht besitzen. Das Gehalt variiert dabei laut dzw vom Einstieg bei rund 45.000 Euro bis hin zu 115.000 Euro im Jahr. Die Apobank positioniert das Gehalt von Fachzahnärzten noch etwas höher und sagt, dass diese durchschnittlich rund 91.000 Euro im Jahr verdienen und der Verdienst damit zwischen 66.000 und 116.000 Euro jährlich liegt.

Neben der Erweiterung der Kompetenz, lohnt es sich also auch finanziell, eine Weiterbildung im Dentalbereich anzustreben. Letztlich liegt es aber auch an Ihrem Verhandlungsgeschick: Mit den passenden Argumenten im Bewerbungsgespräch kann der Traum vom Wunschgehalt schnell Realität werden. Ihnen fehlt noch die passende Stelle? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Stellenangebote für Oralchirurgen oder registrieren Sie sich einfach, um über aktuelle Stellen in Ihrer Region informiert zu werden.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


 
Ein Beitrag von:
Jennifer Schulte-Tickmann

Jennifer Schulte-Tickmann schreibt beim Deutschen Zahnarzt Service über die Karriere in der Dental-Branche. Sie verfolgt die Entwicklungen der Branche aktiv und möchte Zahnärzten bei der Jobsuche mit aktuellen und relevanten Informationen und Tipps behilflich sein.

     

Passende Praxisprofile erhalten

Sie sind Zahnarzt (m|w|d) und suchen eine neue Stelle? Erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Personalsuche für Praxen

Sie haben offene Stellenangebote in Ihrer Praxis? Finden Sie bei uns den passenden Zahnarzt für Ihre Praxis.

Jetzt passende Bewerber finden


Verwandte Artikel

Was macht ein angestellter Zahnarzt?

Jennifer Schulte-Tickmann von Jennifer Schulte-Tickmann
Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom :

Zahnärzte - wer kennt sie nicht? Im Alltag gehören Zahnärzte zu den bekanntesten und am häufigsten … weiterlesen


Der Flair vom urbanen Leben: 6 Vorteile für die Arbeit als Zahnarzt in der Stadt

Jennifer Schulte-Tickmann von Jennifer Schulte-Tickmann
Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom :

Der Ärzte-Boom in den Städten ist ununterbrochen. Doch warum möchten so viele ÄrztInnen in der … weiterlesen



Wie sieht der perfekte Lebenslauf als Zahnarzt aus?

Jennifer Schulte-Tickmann von Jennifer Schulte-Tickmann
Lesezeit: ca. 5 Min. | Beitrag vom :

Bei einer Bewerbung ist der Lebenslauf einer der wichtigsten Bestandteile, den viele Arbeitgeber … weiterlesen


Gutes Marketing für den Zahnarzt - parsmedia im Interview

Klaus Schenkmann von Klaus Schenkmann
Lesezeit: ca. 13 Min. | Beitrag vom :

Freundliches und kompetentes Fachpersonal, eine modern eingerichtete Praxis, die neuesten … weiterlesen


 
Ihre persönliche Betreuerin
Yanina Weilemann
Hallo, mein Name ist Yanina Weilemann und ich stehe Ihnen bei jeglichen Fragen zum Deutschen Zahnarzt Service zur Seite. Egal, ob Sie sich beruflich neu orientieren möchten oder eher auf der anderen Seite stehen und Zahnärzte (m|d|w) für Ihre Praxis suchen: Ihre individuellen Wünsche stehen bei uns im Fokus und gemeinsam finden wir eine passende Lösung für Ihre Anforderungen. Wenn Sie mehr zu den Leistungen des Deutschen Zahnarzt Service erfahren möchten, sprechen Sie mich gerne an.

Sind Sie überzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Ihre persönliche Betreuerin
 
Yanina Weilemann

Ansprechpartnerin

Beim Deutschen Zahnarzt Serivce wird Persönlichkeit und Individualität großgeschrieben. Bei der Suche nach einer freien Stelle oder auch nach neuem Personal für Ihre Zahnarztpraxis unterstütze ich Sie jederzeit. Kontaktieren Sie mich gerne, falls Sie Fragen zu unserem Service haben.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 40
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
bewerbung@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Deutscher Zahnarzt Service. Mehr Infos anzeigen.

Kooperationspartner:

Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland