Navigation schliessen

Gehaltsstudie 2016: Ergebnisse im Überblick

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Zusammenfassung
4.1 / 5 aus 25 Abstimmungen

Die Gehaltsstudie schafft einen Überblick zu Durchschnittsgehältern und Gehaltszufriedenheit im zahnmedizinischen Sektor. Hier möchten wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse vorstellen.

zahnarzt_gehalt
Durchschnittsgehälter und Gehaltszufriedenheit

Gehaltsstudie Zahnarzt - Eine Initiative des Deutschen Zahnarzt Service

Von Anfang 2014 bis Anfang 2016 haben wir unsere Nutzer zu ihrem Gehalt befragt. Währenddessen haben wir mehr als 400 Rückmeldungen zu unserem Fragebogen erhalten - vielen Dank schon einmal hierfür. Mit der Studie wollten wir für Sie einen Überblick zu Durchschnittsgehältern und Gehaltszufriedenheit im zahnmedizinischen Sektor schaffen. Uns hat dabei besonders interessiert, welchen Einfluss die Berufserfahrung, die Größe und Region des Praxisstandorts auf das Gehalt der Befragten haben. Hier lesen Sie nun die wichtigsten Ergebnisse im Überblick.

Durchschnittsgehälter von ZFA bis Zahnarzt

Erwartungsgemäß konnten wir bei zahnmedizinischen Fachangestellten das geringste Durchschnittseinkommen von 1.634 € feststellen, wobei sich das Mittelfeld der Gehälter hier insgesamt zwischen 1.300 € und 1.800 € bewegt. Mit ihrem Gehalt sind die zahnmedizinischen Fachangestellten im Durchschnitt einigermaßen zufrieden (2,5 auf einer Skala von 1 bis 5).

Die Vorbereitungsassistenten sind mit ihrem monatlichen Durchschnittseinkommen von 2.792 € allerdings nicht zufrieden (2,36 auf einer Skala von 1 bis 5). Ihr mittleres Einkommen liegt bei einer Spanne zwischen 2.316 € und 3.000 €. Angestellte Zahnärzte haben mit ihren Durchschnittseinkommen von 4.611 € das höchste innerhalb der Befragung, sind damit jedoch nur einigermaßen zufrieden (2,81 auf einer Skala von 1 bis 5). Hier ist die Spannweite der mittleren Gehälter jedoch am größten: Zwischen 3.300 € und 5.400 € Gehalt erhalten 50 % unserer Befragten.

gehaltsstudie_dzas
Unsere Ergebnisse

Zahnmedizin: Geringe Gehaltszufriedenheit

Insgesamt haben wir festgestellt, dass mit dem Gehalt auch die Zufriedenheit steigt. Die Gehaltszufriedenheit befindet sich jedoch auf einem niedrigen Niveau. Allerdings lässt sich bei den angestellten Zahnärzten in Vollzeit gegenüber Teilzeit eine geringfügig höhere Gehaltszufriedenheit feststellen (2,89 gegenüber 2,54 auf einer Skala von 1 bis 5). Auch die Umsatzbeteiligung spielt für die Gehaltszufriedenheit laut unseren Ergebnissen eine Rolle. Angestellte Zahnärzte mit Umsatzbeteiligung sind zwar 0,34 Punkte zufriedener als ihre Kollegen ohne Beteiligung, beide sind aber nur einigermaßen zufrieden. Ebenso verhält es sich bei Vorbereitungsassistenten (0,52 Punkte Differenz).

Gehalt Zahnmedizin: Berufserfahrung und Praxisstandort spielen große Rolle

Ein weiteres zentrales Ergebnis der Befragung ist, dass mit der Berufserfahrung sowohl bei Vorbereitungsassistenten als auch bei angestellten Zahnärzten das Gehalt steigt. Weniger verallgemeinerbar sind die Ergebnisse der Befragung zur Standortgröße und den Regionen der Praxen. Während insgesamt für zahnmedizinische Fachangestellte das Gehalt in großen Städten (>100k Einwohner) durchschnittlich am höchsten ist, können Vorbereitungsassistenten in kleinen Städten (< 50k Einwohner) mit dem höchsten Gehalt rechnen. Bei angestellten Zahnärzten wiederum zeigt sich, dass sie in mittelgroßen Städten (50-100k Einwohner) das geringste Gehalt erwarten können. Darüber hinaus zeichnet sich eine stark heterogene Gehaltsverteilung bei den verschiedenen Berufsgruppen in den Regionen ab.

Passende Praxisprofile erhalten

Sie sind Zahnarzt (m|w|d) und suchen eine neue Stelle? Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Personalsuche für Praxen

Sie haben offene Stellenangebote in Ihrer Praxis? Finden Sie bei uns den passenden Zahnarzt für Ihre Praxis.

Jetzt passende Bewerber finden


Verwandte Artikel

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie - Inhalte Die Oralchirurgie ist ein Teilbereich der Zahnmedizin und umfasst neben der zahnärztlichen Chirurgie noch weitere Gebiete. Da... weiterlesen


Online Marketing für Zahnarztpraxen - was Sie schon heute umsetzen können

Von Sebastian Thielen
Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom

Das Internet ist und bleibt der Weg Nr. 1 auf dem Neupatienten in eine Zahnarztpraxis finden. Eine gute Internetseite ist hier der Anfang, jedoch noch nicht ... weiterlesen



Das Gehalt als angestellter Zahnarzt und Vorbereitungsassistent

Von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 12 Min. | Beitrag vom

Das Studium der Zahnmedizin ist zeit- und kostenintensiv. Im Gegenzug können Absolventen jedoch mit einem attraktiven Zahnarzt-Gehalt rechnen. Allerdings richtet sich das Zahnarzt-Gehalt nach d... weiterlesen


Zahnarztangst - Dr. med. dent. Christoph Boeger im Interview

Von Dr. med. dent. Christoph Boeger
Lesezeit: ca. 7 Min. | Beitrag vom

Zahnarztangst - das ist wirklich keine Seltenheit. Aber warum ist diese Angst so weit verbreitet und was können Arzt und Patient dagegen tun? Tipps u... weiterlesen




Ihre persönliche Ansprechpartnerin
 
Sina Mika

"Ich stehe Ihnen gerne bei allen Fragen zu Ihrem Bewerberprofil oder unseren Stellenanzeigen zur Verfügung. Zusammen finden wir die passende Stelle in Ihrer Wunschregion."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 42
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
bewerbung@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld


Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland

Kostenlose Stellenanfrage in Ihrer Stadt

Lassen Sie sich von uns benachrichtigen, wenn wir für Sie passende Stellenangebote in Ihrer Stadt haben.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage
You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!