Navigation schliessen

Zahnarzttermin abgesagt - Anspruch auf Ausfallhonorar?

Lesezeit: ca. 1 Min. | Beitrag vom

Zusammenfassung

Zahnarztpraxis: Termine nicht abgesagt - was können Sie tun?

Die Situation kennt vermutlich jeder Zahnarzt: Ein Termin wurde vereinbart, doch der Patient meldet sich erst einige Stunden vorher, um kurzfristig abzusagen, oder meldet sich - im schlimmsten Fall - gar nicht. Die Nachbesetzung des Termins kann dementsprechend schwer bis unmöglich werden. Doch hat der Zahnarzt dann einen Anspruch auf Ausfallhonorar?

terminabsage_zahnarztpraxis
Ausfallhonorar bei Nicht-Erscheinen?

Zahnarzt-Ausfallhonorar: Keine einheitliche Rechtssprechung

Leider gibt es bei dieser weit verbreiteten Problematik bisher keine einheitliche Rechtssprechung. Beispielsweise entschied das Amtsgericht Bremen laut der zm-online, dass einem Zahnarzt auch bei kurzfristiger Terminabsage kein Ausfallhonorar zusteht. Dies liegt vor allem daran, dass das Amtsgericht Bremen die Terminvereinbarung nicht als rechtsverbindlichen Inhalt ansieht, sondern als rein organisatorischen Aspekt.

Das Oberlandesgericht Stuttgart hingegen entschied anders. Um ein Ausfallhonorar geltend zu machen muss der Zahnarzt jedoch so konkret wie möglich den entstandenen Schaden glaubhaft machen und eine Bestellpraxis führen. Der Anspruch auf ein Ausfallhonorar bleibt jedoch nur dann bestehen, wenn der Termin nicht an einen anderen Patienten weitervergeben werden konnte, dies aber bei rechtzeitiger Absage, mindestens 24 Stunden vor dem Termin, möglich gewesen wäre.

Behandlungsvertrag sichert Ausfallhonorar für Zahnarzt

Das Amtsgericht Nettatal gesteht einem Zahnarzt das Ausfallhonorar generell zu, wenn ein Behandlungsvertrag zwischen ihm und dem Patienten besteht und dieser den Termin nicht rechtzeitig absagt. Mit dieser Behandlungsvereinbarung erklärt sich der Patient bereit, bei Terminversäumnis das Ausfallhonorar zu übernehmen.

Um einen Honorarausfall durchsetzen zu können empfehlen Experten, sich durch eine entsprechende Vereinbarung abzusichern, in der bereits die Höhe des Betrages festgelegt ist. Diese kann dem Patienten entweder als Regelung auf dem Aufnahmebogen oder als singuläres Dokument vorgelegt werden. Trotzdem muss dem Patienten jedoch innerhalb der Vereinbarung die Möglichkeit gegeben werden, sich bei unverschuldetem Fernbleiben zu entlasten. Auch besteht kein Anspruch auf Honorarausfall für den Zahnarzt bei rechtzeitiger Terminabsage des Patienten mit einer Begründung seines Nichterscheinens.

Quelle: https://www.zm-online.de/archiv/2016/22/praxis/termin-abgesagt-und-jetzt/

Personalsuche für Praxen

Sie haben offene Stellenangebote in Ihrer Praxis? Finden Sie bei uns den passenden Zahnarzt für Ihre Praxis.

Jetzt passende Bewerber finden


Verwandte Artikel

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde

Lesezeit: ca. 4 Min. | Beitrag vom

Wie können Sie Facharzt für Allgemeine Zahnheilkunde werden? - Diese Weiterbildung zum Fachzahnarzt wird nur bei der Landeszahnärztekammer in Brandenburg angeboten - Die... weiterlesen


Online Marketing für Zahnarztpraxen - was Sie schon heute umsetzen können

von Sebastian Thielen
Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom

Mit Online Marketing mehr Patienten gewinnen - Foto: Launchpresso, pexels.com Das Internet ist und bleibt der Weg Nr. 1 auf dem Neupatienten in eine Zahnarztpraxis ... weiterlesen



Der Anmeldeprozess eines Vorbereitungsassistenten

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Wer nach dem Zahnmedizinstudium die Zeit als Vorbereitungsassistent beginnen möchte, hat dabei gute Chancen auf eine schnelle Anstellung. Denn Kliniken und Praxen sind stets n... weiterlesen


Teamcoaching in der Zahnarztpraxis - warum es sich lohnen kann

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Teamcoaching in der Zahnarztpraxis ebnet den Weg zu einer optimierten und effizienteren Arbeitsweise. Arbeitsläufe und die Kommunikation im Team und mit Patienten lassen sich i... weiterlesen



Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Deutscher Zahnarzt Service. Mehr Infos anzeigen.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin
 
Sina Mika

"Ich stehe Ihnen gerne bei allen Fragen zu Ihrem Bewerberprofil oder unseren Stellenanzeigen zur Verfügung. Zusammen finden wir die passende Stelle in Ihrer Wunschregion."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 42
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
bewerbung@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld


Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland