Menü

AGB
Impressum
Datenschutz
Login

 

Jessica

24, Rostock

Ich studiere Zahnmedizin, weil ...

Ich bereits vor Studienbeginn Vollzeit als Helferin in einer Zahnarztpraxis arbeiten durfte und in diesem Beruf wirklich meine Berufung gefunden habe. Zähne sind für mich wie die Visitenkarte eines Menschen und haben auch für die Gesellschaft einen ganz besonderen Stellenwert (wie man in den zahlreichen Sprichwörtern für alle möglichen Lebenslagen erkennt). Da werden die Zähne zusammen gebissen oder einen Zahn zugelegt oder dem einen oder anderen wird schon mal auf den Zahn gefühlt. Ich möchte Menschen ein besseres Lebensgefühl schenken und ihnen wortwörtlich ein (neues) Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Kombination aus filigranstem Fingerspitzengefühl, harter Arbeit und dem direkten Kontakt zu den Patienten bietet in meinen Augen die perfekte Grundlage für einen abwechslungsreichen und spannenden Arbeitsalltag. Das Studium gibt einem die Chance seine Belastungsgrenzen stets neu kennenzulernen und gleichzeitig in so vielen Aspekten daran zu wachsen. Es macht unglaublich Spaß am Ende des Tages zu sehen, was man alles (selbst) geschafft hat und wie vielen Menschen man helfen konnte.

Mit dem Stipendium des Deutschen Zahnarzt Service würde ich ...

mein Erspartes noch etwas strecken können und mir mein Studium somit weiterhin komplett selbst und unabhängig finanzieren können. Gerade jetzt, so kurz vor dem Physikum, würde ich die Zeit doch lieber ins Lernen, anstatt ins Arbeiten stecken. Hier und dort kommt immer mehr auf die Bestellliste beim Dentaldepot dazu..Neben einem neuen Präp-Set und einem Satz Kavo-Zähne würde ich aber auch einen Teil des Geldes zur Seite legen und sparen, um so meinem Traum von einer Auslandsfamulatur ein Stückchen näher zu kommen.

Meine künftige Wunschpraxis ...

sollte ihre Türen für Jeden öffnen und ihn Willkommen heißen. Sie sollte aus einem bunten, freundschaftlichen und sich blind verstehenden Praxisteam bestehen. Ein besonderer Anlauf könnte sie vor Allem auch für Kinder und/oder Angstpatienten sein, da ich sehr geduldig bin und Menschen gerne die Angst vor dem Zahnarztbesuch nehmen möchte. Meine Patienten sollen stets das Gefühl haben, hier wirklich verstanden und mit viel Respekt behandelt zu werden. Mein Ziel ist es, jeden individuell und bestmöglich mit viel Geduld und noch mehr Einfühlungsvermögen zu behandeln. Ich könnte mir außerdem vorstellen, mit einem schon erfahrenen Partner*in in einer Praxisgemeinschaft zu arbeiten.

Ich sollte das Stipendium erhalten, weil ...

ich bis jetzt immer hart für meine Ziele gearbeitet habe und stets 100% gebe. Das Zahnmedizinstudium ist leider ziemlich kostenintensiv, jedoch ist aber auch mein Wunschstudiengang. Viel kann man sich gebraucht zulegen, aber bei einigen Sachen sollte man einfach in Neuware investieren. Durch ständiges Arbeiten neben dem Studienalltag konnte ich mir die Materialien und Bücher bis jetzt alle eigens finanzieren und trotzdem ausnahmslos mit sehr gute Leistungen überzeugen. Um mich aber gerade jetzt in der so wichtigen Phase vor dem Physikum voll und ganz auf mein Studium konzentrieren zu können und mich weiterhin auch ganz tapfer alleine unterhalten zu können, würde mir das Stipendium enorm helfen. Dann könnte auch ich mir mal die ein oder anderen neuen Diamanten gönnen und nicht bei jedem verschliffenen Kavo Zahn ein schlechtes Gewissen bekommen.

Und noch etwas zum Schmunzeln: Der typische Zahnmedizinstudierende...

...wird von Allen immer liebevoll "Zahni" genannt, doch kann er auch anders, mit Hebeln, Zangen und Bohrern aus Diamant. Dank Talent, Charme und Grips, rührt er stets eifrig unten im Keller seinen Gips. Wo manch anderer schon lange erschaudert, wird mit Wachs, Sonde und 'nem Spatel, ein Zahn gezaubert. ...alles kein Problem, denn schließlich zählt er ja zur Gattung der Feen. Bei BC, Physio und TPK, verlor er durchaus auch schon das ein oder andre' Haar. Aber auch wenn die meisten Tage scheinen viel zu kurz, der Zahni kennt auch Spaß und holt sich gelegentlich im Club den Hörsturz. Das Zahni-Leben ist nicht immer leicht, umso stolzer ist er auf das, was er erreicht. Tatsache ist, wir haben kein Revolvergebiss, wie der Hai, ohne ihn könnten viele nichts mehr essen, außer Brei. Menschen zu helfen ist für ihn Bestimmung, keine Pflicht, und das lässt ihn jeden Abend einschlafen, mit dem Schönsten aller Lächeln im Gesicht.

 
Dein persönlicher Betreuer
Jesko Landwehr
Hallo, mein Name ist Jesko Landwehr und beim Deutschen Zahnarzt Service bin ich für die Vergabe unserer Stipendien zuständig. Du möchtest weitere Informationen zum Bewerbungs- und Vergabeprozess erhalten? Dann kontaktiere mich gerne und ich unterstütze Dich dabei, alle Formalien für die Bewerbungsphase zu klären.

Sind Sie überzeugt?

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Dein persönlicher Betreuer
 
Jesko Landwehr

Ansprechpartner

Du hast Interesse an unserem Stipendium, aber noch Fragen zum Ablauf? Dann komme gerne auf mich zu! Ich stehe Dir von der Bewerbung bis zur Siegerehrung zur Seite.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 48
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
stipendium@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Deutscher Zahnarzt Service. Mehr Infos anzeigen.

Kooperationspartner

Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland