Navigation schliessen

Interview: Martin - unser erstplatzierter Stipendiat 2019

von Sebastian Thielen
Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Zusammenfassung

Martin hat von euch die meisten Stimmen im Voting erhalten und wird somit von uns mit 1.000 € in seinem Studium unterstützt. Wir haben Martin interviewt und stellen ihn euch vor.

Teilnahme am Stipendium

Hast Du mit Deinem Erfolg gerechnet? Was haben Deine Freunde und Deine Familie gesagt?

Erst einmal möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die für mich abgestimmt haben. Nachdem ich alle Texte meiner Mitbewerber gelesen habe, glaube ich, dass wir alle gute Chancen auf das Stipendium hatten, dementsprechend war ich natürlich schon überrascht. Die Unterstützung, die ich durch meine Familie und meine Freunde erhalten habe, war wirklich überwältigend. Über das positive Ergebnis haben sie sich mit mir gefreut.

Hast du schon eine Idee, was du nun mit deinem Stipendium machen möchtest?

Vom Stipendium werde ich mir ein paar edle Tropfen und Diamanten gönnen. Zwei Flaschen des feinsten Dubliersilikons aus dem Jahrgang 2019 und ein kleines Fläschchen Stumpflack Jahrgang 2020 sind bestimmt drin. Bei den Diamanten wähle ich die rote Beringung und die Torpedoform ist einfach die schönste.


Pläne für die Zukunft

Möchtest Du nach dem Studium in der Region Deines Studienortes bleiben?

Die Printen hier in Aachen sind schon verdammt lecker und nach vier Jahren Studium wird grün langsam meine Lieblingsfarbe. Für alle die jetzt verwirrt sind: Die Uniklinik Aachen ist tatsächlich von innen komplett grün. Trotzdem könnte ich mir gut vorstellen, irgendwann an den Niederrhein oder ins Ruhrgebiet zu kommen.

Wie geht es jetzt in den nächsten Wochen bei Dir weiter? Warten viele Prüfungen auf Dich oder hast Du ein bisschen "richtige" Ferien?

In der nächsten Zeit werde ich den Lernraum und das Studentenlabor vermutlich mehr sehen als meine Wohnung, denn spätestens nach dem kieferorthopädischen Technik Kurs weiß man, dass man, selbst wenn man überzeugt ist, dass die eigene Arbeit glatt ist und glänzt, doch noch einmal mindestens 10 Minuten weiterpoliert, bevor man diese vorzeigt, denn es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass Assistenzärzte bei ihrer Kontrolle ausgerechnet immer an der Stelle anfangen, die noch ein bisschen matt ist.

Immer wieder werden wir darauf angesprochen, ob Nachwuchszahnärzte zukünftig weniger Interesse daran haben, eine eigene Praxis zu führen. Wie sieht es bei Dir aus? Strebst Du es an, eine eigene Praxis zu haben?

Im Moment, wo man die eigene Behandlungsbox vor der Oberarztvorstellung länger putzt und vorbereitet als man die eigene Wohnung vor dem ersten Date putzt und vorbereitet und das Studentenlabor die zweite Heimat ist, kann man sich kaum vorstellen, sich später quasi noch nebenbei um Personal, Material und Einrichtung zu kümmern, von dem betriebswirtschaftlichen Teil mal ganz abgesehen.

Tatsächlich würde ich momentan das „ein Zahnarzt - eine Praxis“ Modell eher ausschließen und langfristig lieber in einem Team, beispielsweise im Rahmen einer Gemeinschaftspraxis arbeiten.


Engagement

In deiner Bewerbung hast du von deinem Einsatz in Fachschaft und Teddybär-Krankenhaus geschrieben. Was motiviert dich hier Einsatz zu bringen?

Das erste Mal musste mich eine Kommilitonin überreden, beim Teddybär-Krankenhaus teilzunehmen, doch danach war jedes Teddybär-Krankenhaus dick im Kalender markiert, weil es einfach große Freude macht zu sehen, wie die zu Anfang meist etwas schüchternen Kinder nach und nach mehr Begeisterung dafür entwickeln, dass ihr Teddy oder anderes Kuscheltier wieder gesund wird und sich schon darauf freuen, dass das Kuscheltier endlich auch zum Teddy-Zahnarzt kommt und - nachdem das Bein verarztet wurde - nun auch die Zähne „wieder gesund gemacht“ bekommt. So verlieren die Kinder spielerisch die Angst vor Ärzten und Ärztinnen.

Wir als Fachschaftsteam versuchen kontinuierlich das Studium zu verbessern. Beispielsweise gibt es in Aachen den sogenannten 24-Stundenraum, der von der Fachschaft verwaltet wird. Hier können alle Studierenden 24 Stunden 7 Tage in der Woche an zwei Phantomeinheiten üben. Außerdem versuchen wir jedes Jahr, den Erstsemestern einen möglichst problemlosen Start ins Studium zu ermöglichen, denn als Ersti habe ich die Unterstützung der höheren Semester sehr zu schätzen gewusst und möchte das an die nachfolgenden Semester zurückgeben.


Unser Hochschulstipendium

Jährlich vergibt der Deutsche Zahnarzt Service drei Stipendien an Zahnmedizin-Studierende unabhängig von Leistung, sozialer Herkunft oder Alter. Die Bewerbungsphase für das Stipendium 2020 startet im Herbst 2020.

Passende Praxisprofile erhalten

Sie sind Zahnarzt (m|w|d) und suchen eine neue Stelle? Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage


Verwandte Artikel

10 Tipps zur erfolgreichen Personalsuche

von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 7 Min. | Beitrag vom

Eine Erweiterung der Praxis, ein neuer Standort, die Entlastung des selbstständigen und vielbeschäftigten Zahnarztes, Schwangerschaften im Team oder die Übergabe der eigenen Praxis am ... weiterlesen


Inside Heilberufe: apoBank-Studie zu Wünschen und Zielen der Heilberufler

von Alexander Bongartz
Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Die apoBank (Deutsche Apotheker- und Ärztebank) befragte in ihrer zweiten Studie Inside Heilberufe verschiedene Heilberufler nach ihren Werten und Zielen. Neben Zahnärzten befragte die Ba... weiterlesen



Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Lesezeit: ca. 3 Min. | Beitrag vom

Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie - Inhalte Die Oralchirurgie ist ein Teilbereich der Zahnmedizin und umfasst neben der zahnärztlichen Chirurgie noch weitere Gebiete. Da... weiterlesen


Die Praxiseinrichtung: Architekt Oliver Rischko im Interview

von Oliver Rischko
Lesezeit: ca. 6 Min. | Beitrag vom

Freundlichkeit, Kompetenz, Fachwissen - all das sind Aushängeschilder einer guten Praxis. Doch auch die räumlichen Gegebenheiten entscheiden darüber, ob ein Patient sich woh... weiterlesen



Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Deutscher Zahnarzt Service. Mehr Infos anzeigen.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin
 
Sina Mika

"Ich stehe Ihnen gerne bei allen Fragen zu Ihrem Bewerberprofil oder unseren Stellenanzeigen zur Verfügung. Zusammen finden wir die passende Stelle in Ihrer Wunschregion."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 42
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 41
bewerbung@dzas.de

Adresse

Deutscher Zahnarzt Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld


Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland